Geschichte

Geschichte

Geschichte

Der neue Stadtteil Neulichterfelde entsteht auf einem Gelände mit einer wechselvollen Geschichte. Vor dem zweiten Weltkrieg als Land und Ackerfläche wurde es 1928 von der Deutschen Reichsbahn erworben, um dann ein Reichsausbesserungswerk zu errichten. Diese Pläne wurden jedoch nicht umgesetzt. Wie neuere historische Untersuchungen zeigen, war während des 2. Weltkriegs auf dem Gelände unter anderem ein Arbeiterlager der Reichsbahn und ein Kriegsgefangenenlanger.